(M)ein Gastauftritt bei Perry Rhodan

Im Perry Rhodan-Heft 2839 hat der Autor Leo Lukas mich mit einem Gastauftritt „geadelt“.

Auf S. 9 des Romans „Vorstoß ins Hypereis“ steht:
»… Es gibt sogar ein auf Gatas ungebrochen populäres Lied mit dem Refrain, ›Bitte, nennt uns nie mehr wieder Blues‹, interpretiert von Dü’lyn und Dityr Bühn.«
Leo spielt damit auf unseren gemeinsamen Auftritt auf dem Weltcon 2011 in Mannheim an.
Für diejenigen, die nicht da waren oder diesen Programmpunkt verpasst haben:

Leo singt links neben der Bühne mit hochgepitchter Stimme die Stimme des Jülziish, während Norbert Mertens – der als „Trebron Snetrem“ mehr als einen Auftritt in den PR-Romanen hatte – als ‚Dü’lyn‘ dazu das Playback miemt. 😀
Ich – links an der Gitarre – singe dann in der 2. Strophe den erwähnten deutschen Text „Nennt uns nie mehr wieder Blues“.

Leider habe ich bis jetzt keine bessere Aufnahme davon gefunden …
… aber den Text hab ich noch:
(auf die Melodie von „It’s all over now, Baby Blue“ … vom Bob Dü’lyn oder den Stones, je nachdem 😀 )

Wir waren einmal Feinde, das ist lange her.
Wir arbeiten zusammen, fällt’s auch manchmal schwer.
Ihr Terraner kommt euch überlegen vor.
Wir kennen das und nehmen’s mit Humor.
Ihr dürft uns gern veräppeln von Kopf bis Fuß –
Aber bitte, nennt uns nie mehr wieder „Blues“!

Spottet über uns, macht uns zu Witzfigur’n!
Lacht über unsre Bräuche und unsre Kreatur’n!
Verballhornt unsre Namen mit Genuss,
Parodiert uns bis zum Überdruss,
Mokiert euch über sprechende Ragouts –
Aber bitte, nennt uns nie mehr wieder „Blues“!